Zur Startseite
Startseite Kurse Werkstatt Vermietung Bilder Kontakt Presse Links
 
Veranstaltungen
    
     Improvisationstheater "das aktuelle Programm"
     to bee
   
     Zum Kontaktformular

„das aktuelle Programm“

Termine für 2016

   

     Erfrischend - Spontan - Interaktiv !
Die spielenden Organisatoren Stefanie Böck und Vincent Courtens, zusammen mit den Schauspielern Jessica Latein, Michael Schaller und Stefan Rihl, und den beiden Pianomännern Stefan Kurz und Bernhard Zink bilden das komplette Ensemble. In wechselnden Konstellationen treten sie einmal monatlich in der Werkstatt auf. Jeder Abend ist ein handgemachtes Unikat das unter vollem Stimm- und Körpereinsatz entsteht.
Ihre Hilfe in Form von Vorgaben ist gewünscht, damit die Spieler einen Anfangsimpuls bekommen. Der Abend verläuft also ganz nach Ihren Wünschen. Sie nennen einen Gegenstand, einen Beruf, eine Leibspeise, eine Tageszeit oder einen Gefühlszustand...das aktuelle Programm entwickelt daraus eine Szene, ein Gedicht, eine Geschichte oder ein Lied.
Bambussprossen die durch den Wok schwimmen, eine dichtende Schneeflocke, ein Heiratsantrag auf der Arche Noah oder lebensnahe Alltagssituationen ... an solch einem Abend kann alles vorkommen.
Nur keine Sorge............SIE MÜSSEN NICHT AUF DIE BÜHNE!

Beginn: 20 Uhr               Einlaß: 19:30 Uhr
Karten können Sie per Mail oder Telefon bei der Werkstatt bestellen
www.werkstatt-rimsting.de  oder  08051-963180


Bei Bestellung ist ein Platz garantiert, aber das Prinzip ist wie im Kino – keine Sitzplatznummern.
Wir halten die Reservierungen bis 19:50 Uhr zurück, danach wandern sie in den Abendkassenpool. Auch Getränke und Snacks sind zu erwerben.

Veranstaltungsreihe   von
SALON 21

TO BE[E].    Bienen und Mensch SEIN

" Warum Bienen politisch sind!?"
Samstag, 15. Oktober 2016 um 18 Uhr im LUV, Restaurant des Yacht Club Prien

"Schwarmintelligenz"
Samstag, 3. Dezember 2016 im König-Ludwig Saal in Prien
um 18 Uhr, Eintritt 10.- €

 

"Die Magie der Bienen"

am Samstag, 21. Januar 2017 in der Werkstatt

um 18 Uhr        Eintritt 8.- €                                 

Annabelle Wimmer-Bakic
Monika Rinck

 

Im dritten Teil unserer Reihe To be[e] Bienen und Mensch SEIN rückt die kulturhistorische Dimension der Biene und die Verwobenheit mit der menschlichen Kultur unter dem Titel "Die Magie der Bienen" in den Blickpunkt. Hierzu wird die Archäologin und Schamanin Annabelle Wimmer-Bakic (Prien) einen Spannungsbogen von den frühesten Zeugnissen des Menschen zu Bienen in den Höhlenmalereien bis zu Aspekten der wirtschaftlichen Konnotation des Honigs als Währung bis hin zu der spirituellen Bedeutung der Biene wie im Beispiel des Orakels von Delphi und seiner Definition als Bienenpriesterin aufzeigen.

An diesem Abend, dem 21. Januar 2017 wird in der Werkstatt in Rimsting (Rosenstrasse 1, 83253 Rimsting) auch die vielfach ausgezeichnete und 2015 mit dem Kleist Preis gekürte Lyrikerin und Essayistin Monika Rinck (Berlin) aus Ihrem Gedichtband Honigprotokolle lesen und gibt uns Gelegenheit, in einem Gespräch ihre messerscharfe und analytische Kompetenz in Sprach- wie Gesellschaftsfragen kennenzulernen.

 

 

Der gemeinnützige Verein Salon21 wurde gegründet, um den Menschen ein Forum für den Austausch zu Themen der Kunst und Kultur, der Ökologie, der Gesellschaft, der Wissenschaft und weiterer Themen, die uns Menschen bewegen, zu schaffen.
Neben öffentlichen Veranstaltungen und Ausstellungen wie die heute anzukündigende, wird es auch Gesprächskreise für die Mitglieder geben.

Ziel des Vereins ist es, regionale Kompetenz und internationale Meinungsführerschaft, wissenschaftliche Spitzenforschung und regionale kulturelle Könnerschaft miteinander zu verweben. Dies wird mit einer Gesprächskultur verknüpft, die Interesse am Austausch und an der Netzwerkbildung hat

Zu unserem ersten umfassenden Projekt To be[e] Bienen und Mensch SEIN
in dessen Zentrum das Verhältnis zwischen Mensch und Bienen steht laden wir Sie herzlich ein und würden uns sehr über eine Presseberichterstattung freuen.

Ausgangspunkt dieses Projektes war die Bedeutung der Bienen: als Basis für das menschliche Leben sowie für die gesamte Umwelt.

 

Der erste Themenabend zu den Bienen unter dem Titel
" Warum Bienen politisch sind!?"
fand am Samstag, den 15. Oktober 2016 um 18 Uhr im LUV, Restaurant des Yacht Club Prien statt.
Zum Auftakt der 3-teiligen Reihe zum Thema Mensch und Biene erhielten wir Einblicke in die politische, ökologische und gesellschaftliche Dimension der Biene durch den national wie international bekannten Bienenspezialisten Thomas Radetzki (Berlin), der als Imkermeister und Vorstand der Stiftung Aurelia sich dem Erhalt, der Pflege und dem Schutz der Bienen verschrieben hat. Abgerundet wurde dieser Abend neben Gesprächen und einem thematisch inspirierten Abendessen durch die musikalischen Improvisation des Schauspielers und Musikers August Zirner (Prien) dessen Querflöte schwirrend und tänzelnd von Ton zu Ton trug.

Der zweite Abend unseres Projektes wurde durch das Phänomen des Schwärmens bei den Bienen angeregt und heisst deshalb auch "Schwarmintelligenz"! Faszinierender Weise gelten Bienenschwärme als hierarchielose Organisationen und der Schwarm in seiner Gesamtheit als Individuum.
Dies bietet uns Anlass am 3. Dezember 2016 im König-Ludwig Saal in Prien eine Gesprächsplattform für das Thema der Organisation und Meinungsbildung in komplexen Organisationen zu schaffen. Hierzu wird uns der frühere Europaparlamentarier und heutige Leiter der Sektion Sozialwissenschaften am Goethenaum in Dornach (CH) und nicht zuletzt der Initiator für "Mehr Demokratie" Gerald Häfner uns Rede und Antwort zu neuen Formen der politischen und gesellschaftlichen Meinungsbildung stehen. Stephan Illi (Prien), lange Jahre Vorstand im Demeter Verband und seit geraumer Zeit Experte und freier Berater für Schwarmfinanzierung und Organisationsentwicklung wird diese Runde durch seine Kompetenz im Bereich neue Wirtschaftsformen und Finanzierungsmodelle jenseits von Banken - Stichwort Schwarmfinanzierung - bereichern. Als Dritte Kraft in diesem Bunde wird uns Anja Weidenmüller, Biologin an der Universität Konstanz und Expertin für Bienen, Hummeln und Ameisen und Ihre Organisationsformen wie Entscheidungsstrukturen und langjährige Mitarbeiterin des weltweit bedeutendsten Verhaltensforschers für Bienen Prof. Seeley (USA) verstärken.
Nicht zuletzt werden die Besucher ein Experiment zum Thema Selbstorganisation durchlaufen, das den Einstieg zu diesem Abend bedeuten wird - lassen Sie sich also überraschen.


Für Rückfragen, Bildmaterial und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung unter info@wimmerplusart.com oder Tel. 0151-21278313.

 
Download Anfahrtsskizze Download Aktuelles